Eine Nacht in einer Hütte im Wald

 

Das Einpacken der Ausrüstung und Lebensmittel

Wir Lernende vom Mach`s in Malix haben uns alle vor dem Start getroffen und haben besprochen, was wir alles für ein Abend in einer Hütte so brauchen. Wir mussten dann einpacken: Klopapier, Schneeschuhe, Skistöcke, 2 Flaschen Getränke, Nahrungsmittel, Zahnbürsten und dazu noch Zahnpasta. Was wir noch dabei hatten war eine Gitarre, ein Buch mit mehreren Geschichten und eine Kamera. Die Hütte wo wir geschlafen haben ist im Prättigau.

Der Weg bis zur Hütte

Wir nahmen alle unseren Rucksack mit und marschierten in die freie Natur. Für uns alle sind die ersten 20 Minuten eine grosse Herausforderung gewesen und danach hatten wir alle unsere Gedanken in der Wildnis, wo die Vögel zwitscherten und der Wind uns zuflüsterte. Der Weg dauerte knapp 2 Stunden aber dank unseren Schneeschuhen, sind wir alle früher angekommen.

Das Ankommen an der Hütte

Als wir in der Hütte angekommen sind, haben wir unsere Schlafsäcke, Nahrungskonserven und unsere Schlafklamotten ausgepackt. Dann haben wir für den Abend warme Nudeln mit Bolognese gekocht. Nach dem Abendmahl haben wir uns alle in die Küche gesetzt und hatten ein sehr persönliches Gespräch. Jeder durfte seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Der Morgen in der Hütte

Am Morgen sind wir dann alle frisch und munter aufgestanden und haben zusammen gefrühstückt. Dann haben wir die ganze Hütte aufgeräumt und gesäubert. Nachdem alles sauber war, durften wir dann den Weg zum Treffpunkt hinunter laufen. Als wir dann wieder zu Hause angekommen sind, hatten wir noch ein Gespräch gehabt, wie es für uns war. Uns hat es sehr gefallen und wir haben beschlossen so ein Erlebnis zu wiederholen.

Mein Erlebnis in der Hütte

Für mich war dieses Erlebnisprogramm sehr gut und hatte viel Freude. Ich habe es sehr genossen, am Abend mit meiner Crew aus Mach`s, am Tisch zu sitzen und uns über unsere Gedanken und Erfahrungen auszutauschen. Selbst ich konnte meine Gedanken freien Lauf lassen. Es war ein sehr schöner Tag. Ich bedanke mich bei Claudio und Marianne für diese Organisation und Begleitung sehr herzlich.

Raphael, Lernender Mach`s