Naturerlebnis im dritten Stock – kein Problem, Fassadenbegrünung. Auch wo grosse Flächen fehlen, für das Grün an der Wand ist überall Platz genug.

Vorteile

Es gibt viele Gründe, die für die Begrünung von Wänden sprechen:

  • Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung des Klimas.
  • Der Platzbedarf ist gering.
  • Pflanzen entstauben und entgiften die Luft.
  • Im Winter helfen die dämmenden Luftpolster immergrüner Pflanzen die Gebäudewärme zu speichern.
  • Im Sommer trägt die verdunstete Feuchtigkeit zur Kühlung bei.
  • Die Blattflächen bilden einen natürlichen Schutz gegen Sonne und Hitze.
  • Vögel liefern mit ihrer Anwesenheit ein Stück Naturerlebnis und fressen die auftretenden Insekten in der Nähe ihrer Nistplätze.
  • Die dichte Blattschicht bietet Schutz gegen Schnee, Regen und Wind. Die Wand bleibt trocken und verwittert langsamer.

Voraussetzungen

  • Nur Fassaden in einwandfreiem Zustand eignen sich zur Begrünung.
  • Schäden an Putz oder Mauerwerk müssen vor der Begrünung unbedingt saniert werden.
  • Der Boden muss nährstoffhaltig, genügend grossflächig und gut entwässert sein.
  • Man unterscheidet Pflanzen, die ohne fremde Hilfe klettern und solche, welche auf eine Kletterhilfe angewiesen sind.