Mitarbeiterin Berufsintegration

Siebdruckerin, Sozialpädagogin HF, Job Coach

«Man kann das Pferd zum Wasser führen, aber man kann es nicht zum Trinken zwingen. Das Trinken ist seine Sache. Aber selbst, wenn das Pferd durstig ist, kann es nicht trinken, solange Sie es nicht zum Wasser führen. Das Hinführen ist Ihre Sache.» Zitat von Gregory Bateson

Als gelernte Siebdruckerin musste Elisabeth Horsch bald feststellen, dass sie zwar das Handwerk liebte, ihr jedoch der Kontakt zu Menschen fehlte. So entschied sie sich 2006 zur Ausbildung als Sozialpädagogin HF an der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik in Zizers. Ihre Praktika absolvierte sie in einer sozialpädagogischen Pflegefamilie in Felsberg und in der Stiftung SBE in Wattenwil (BE), welche sich ebenfalls zum Ziel gesetzt hatte, jungen Erwachsenen mit psychischen Beeinträchtigungen auf ihrem Weg in ihre berufliche Wiedereingliederung zu begleiten und neue Wege zu finden. Seit ihrem Abschluss im Jahr 2009 bis im Februar 2021 arbeitete Elisabeth Horsch im Schulheim Zizers der Stiftung Gott hilft. In dieser Zeit durfte sie einige der Jugendlichen in ihrem Berufsfindungsprozess begleiten und so auch wertvolle Erfahrungen für die Arbeit in der Lernstatt Känguruh sammeln, wo sie seit März 2021 im «mach’s» mitarbeitet.